AKUT AUFTRETENDE SCHMERZEN

werden meist durch Blockaden einzelner Wirbelsäulenabschnitte, entzündliche Veränderungen von 
Band- und Muskelansätzen, Irritationen von Nervenwurzeln oder Bandscheibenvorfällen verursacht. Als rasche Sofortmaßnahme führen wir manualtherapeutische Manipulationen, lokale Infiltrationen zur Gelenksberuhigung, Wurzelblockaden oder eine spezielle multimodale Schmerztherapie durch.
Mittels analgetischer Mischinfusionen kann eine deutliche Schmerzreduktion erreicht werden, bevor der Patient durch Masseure od. ev. physikalische Maßnahmen weiter behandelt und einer individuellen Heilgymnastik unter Anleitung diplomierter Physiotherapeuten zugeführt wird.

CHRONISCHE BESCHWERDEN

werden meist durch Mangel an Bewegung, Übergewicht, Fehlhaltungen wie Beckenschiefstand oder Skoliose, degenerative Veränderungen der Wirbelgelenke bzw. der Bandscheiben sowie durch Instabilitäten und selten auch chronisch entzündliche Erkrankungen (M. Bechterew) hervorgerufen. Im Falle einer notwendigen und gewünschten Gewichtsreduktion berät sie Ernährungscoach Michael Holzer gerne. Neben der gezielten lokalen Infiltrationsbehandlung (z.B.: Facettengelenke) und Infusionstherapie stehen Akupunktur und manualtherapeutische Maßnahmen zur Verfügung. Bandagen, Mieder und orthopädische Behelfe kommen gegebenenfalls zur Anwendung. Chronisch entzündliche Erkrankungen und Störungen der Knochendichte erfordern eine spezielle medikamentöse Behandlung und Beratung (Basistherapie, Osteoporosetherapie).

THERAPIEANGEBOT BEI AKUTEN UND CHRONISCHEN WIRBELSÄULENSCHMERZEN

LEISTUNGEN IN DER ORDINATION:
Paravertebrale Infiltrationen
Epidurale Infiltrationen
Nervenwurzelblockaden
Facettengelenksinfiltrationen und Blockaden
medikamentöse Schmerztherapie
manualtherapeutische Behandlung (Chiropraktik)
Akupunktur
Trocken-Nadelung (Dry needling)
Quaddel-Therapie
Misch-Infusions-Behandlung
Kinesio-Tape-Therapie
Mesotherapie